Spukorte Spuk

Die Legende der verstümmelten Frau

Die Legende besagt, das ein frisch vermähltes Ehepaar in Paris, der Stadt der Liebe ihre Flitterwochen verbrachte. Eines Abends, als sie gerade nach einem romantischen Abendessen das Restaurant verlassen wollten, ging die Braut noch kurz auf die Toilette, um sich frisch zu machen. Der Ehemann wartete lange an dem Ausgang auf seine Frau und bat nach einiger Zeit einen der Angestellten, ob er kurz nachsehen könnte, wo seine Frau bleibt. Doch keiner konnte seine Braut finden.

 

Der Bräutigam versuchte ruhig zu bleiben und beschloss im Hotel auf sie zu warten. Die ganze Nacht über blieb er wach, aber seine Frau meldete sich nicht. Er beschloss die Polizei zu informieren, die ihn versuchte zu beruhigen. Vielleicht hatte sich seine Frau ja doch anders entschieden und brauchte erst einmal Abstand von der Ehe. Die Polizei schickte ihn wieder in das Hotel, wo er auf eine Nachricht warten sollte. Nachdem einige tage ohne eine Nachricht von der Frau vergangen waren, beschloss der Mann wieder die Heimreise anzutreten.


Image by Igor Ovsyannykov from Pixabay

 

Es vergingen Wochen und Monate und es gab noch kein Lebenszeichen von der Frau. Es wurde auch kein Verbrechen gemeldet, dem die Frau zum Opfer gefallen sein könnte. Der Mann verlor alle Hoffnung und war totunglücklich. Um die Sache zu vergessen, begann er eine Weltreise zu machen, um auf andere Gedanken zu kommen.

 

Einige Jahre später besuchte er Borneo. Dort wurde in einem schäbigen Gebäude eine Ausstellung von Freaks veranstaltet. Aus einer Laune heraus und aus Neugier stellte er sich in der Wartereihe an und besuchte die Show. Ihm wurde schlecht von den ganzen Kreaturen, die ausgestellt wurden. Im letzten Käfig konnte er eine völlig verdreckte Frau erkennen, die sich völlig nackt auf einer Holzlatte schaukelte. Sie war völlig verstümmelt und gab die ganze Zeit grauenhafte Tierlaute von sich ab. Sie schien komplett verwirt zu sein. Aber als der Freak in seine Richtung schaute, stieß der Mann einen panischen Schrei aus. Er hatte in dem Gesicht das Geburtsmal erkannt, das nur seine Frau besaß.

Bildrechte Cover Bild: Image by StockSnap from Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.