Wissen

Geister in indischem Gefängnis

In einem Gefängnis in der indischen Stadt Madhya Pradesh sind den Insassen schon öfters Geistern erschienen. Sie sollen angeblich auf den Ästen eines an dem Gebäude angrenzenden Baum leben. Aufgrund der Geister soll sogar schon ein Insasse einen Selbstmordversuch unternommen haben.

 

Bei dem Baum handelt es sich um einen normalen Niembaum, über den sich schon viele Insassen beschwert haben. Der Sage nach soll er ein Hort für böse Geister sein, die schon oft im Innenhof der Anstalt gesehen wurden. Die Geister sollen den Insassen Schaden und Leid zufügen.

 

Ein Gefangener musste sogar schon ärztlich versorgt werden, nachdem er einem der bösen Geister begegnet ist. Er soll an einem Morgen auf den Niembaum geklettert sein und soll versucht haben sich an einem Ast zu erhängen. Er soll die ganze Zeit davon gesprochen haben, die Geister zu sehen.

 

Er konnte nur gerettet werden, in dem die Wärter den Ast abgesägt haben. Dies beruhigte dann auch die anderen abergläubischen Insassen.

 


Image by 🎄Merry Christmas 🎄 from Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.